Die festliche Jahreszeit steht vor der Tür und mit ihr kommt die aufregende Suche nach Geschenken und die Bestellung von Waren über das Internet. Während wir uns darauf vorbereiten, unseren Liebsten Freude zu bereiten, ist es wichtig, dass wir unsere Wachsamkeit bei Online-Zahlungen verstärken. Inmitten des vorweihnachtlichen Trubels, in dem Einkaufslisten wachsen und das Online-Bestellen zum Alltag wird, ist es von entscheidender Bedeutung, dass wir auf die Sicherheit unserer Finanzen achten.

Die Bequemlichkeit des Online-Shoppings hat zweifellos viele Vorteile, aber sie birgt auch Risiken. Betrüger nutzen oft die hektische Vorweihnachtszeit aus, um sich Zugang zu persönlichen und finanziellen Informationen zu verschaffen. Daher ist es entscheidend, in dieser Jahreszeit besonders achtsam zu sein, um unsere Finanzen vor möglichen Betrug zu schützen.

In diesem Blogbeitrag werden wir einige wesentliche Schritte und bewährte Methoden zur Sicherheit bei Online-Zahlungen während der Feiertage erkunden. Von der Verwendung sicherer Zahlungsplattformen bis hin zur Überwachung von Kontobewegungen – diese Tipps sollen Ihnen helfen, die festliche Jahreszeit zu genießen, ohne sich um die Sicherheit Ihrer Finanzen sorgen zu müssen.

Verwendung sicherer Zahlungsplattformen

Bevor Sie eine Online-Zahlung tätigen, prüfen Sie immer die Sicherheit der Zahlungsplattform. Vertrauenswürdige und bekannte Plattformen verwenden Verschlüsselungstechnologien, um Ihre Daten zu schützen. Suchen Sie nach dem Schlosssymbol in der Adressleiste Ihres Browsers oder verwenden Sie sichere Zahlungsdienste, die zusätzliche Sicherheitsschichten bieten.

Sichere Zahlungsplattformen sind Online-Dienste, die Transaktionen zwischen Käufern und Verkäufern ermöglichen und dabei Maßnahmen ergreifen, um die Sicherheit der übermittelten Daten zu gewährleisten. Diese Plattformen verwenden verschiedene Sicherheitsmaßnahmen, um die Vertraulichkeit, Integrität und Authentizität von Zahlungen zu schützen. Hier sind einige Merkmale, die sichere Zahlungsplattformen auszeichnen:

  • Verschlüsselungstechnologie: Sichere Zahlungsplattformen verwenden starke Verschlüsselungstechnologien, um Daten während der Übertragung zu schützen. Dies bedeutet, dass sensible Informationen wie Kreditkartennummern oder persönliche Daten in verschlüsselter Form über das Internet gesendet werden und für Unbefugte nicht lesbar sind.

  • PCI-DSS-Konformität: Zahlungsplattformen, die den Payment Card Industry Data Security Standard (PCI-DSS) einhalten, erfüllen strenge Sicherheitsstandards für die Speicherung und Verarbeitung von Kreditkartendaten. Dies stellt sicher, dass sensible Kartendaten sicher verwaltet werden.

  • Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA): Einige sichere Zahlungsplattformen bieten zusätzliche Sicherheit durch die Implementierung der Zwei-Faktor-Authentifizierung. Dabei wird neben dem Passwort ein zweites Sicherheitselement benötigt, wie zum Beispiel ein einmaliger Code, der an Ihr Mobiltelefon gesendet wird, um auf das Konto zuzugreifen.

  • Verifizierung von Verkäufern: Zuverlässige Plattformen überprüfen die Identität der Verkäufer und bieten Käuferschutzrichtlinien an, um Kunden vor betrügerischen Aktivitäten zu schützen. Sie bieten oft eine Form von Garantie oder Rückerstattung, falls ein Problem mit der Transaktion auftritt.

Beispiele für sichere Zahlungsplattformen sind PayPal oder Amazon Pay, sowie auch Zahlungsgateways, die in der Regel strenge Sicherheitsmaßnahmen implementieren, um sichere Transaktionen zu gewährleisten. Es ist ratsam, sich für Zahlungsplattformen zu entscheiden, die solche Sicherheitsstandards einhalten, um das Risiko von Datenmissbrauch und Betrug zu minimieren.

Starkes Passwort und Zwei-Faktor-Authentifizierung

Verwenden Sie für Ihr Zahlungskonto ein starkes Passwort, das aus einer Kombination von Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen besteht. Aktivieren Sie die Zwei-Faktor-Authentifizierung, wenn diese Option verfügbar ist. Dadurch wird ein zusätzlicher Sicherheitscode benötigt, um auf Ihr Konto zuzugreifen, selbst wenn Ihr Passwort kompromittiert wird. Ein starkes Passwort ist ein wesentlicher Bestandteil der Sicherheit bei Online-Zahlungen. Hier sind einige Punkte, auf die man bei einem starken Passwort achten sollte:

  • Länge und Komplexität: Ein starkes Passwort sollte ausreichend lang sein, idealerweise mindestens 12 Zeichen. Es sollte eine Kombination aus Groß- und Kleinbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen enthalten. Vermeiden Sie dabei leicht erratbare Informationen wie Geburtsdaten, Namen von Familienmitgliedern oder Wörter, die im Wörterbuch zu finden sind.

  • Einzigartigkeit: Verwenden Sie für jedes Online-Konto ein individuelles Passwort. Wiederholende Passwörter erhöhen das Risiko, dass ein Angreifer Zugang zu mehreren Konten erhält, falls ein Passwort kompromittiert wird. Nutzen Sie Passwort-Manager, um starke, einzigartige Passwörter für verschiedene Konten zu generieren und zu speichern.

  • Vermeiden von leicht erratbaren Informationen: Vermeiden Sie offensichtliche Passwörter wie "123456" oder "Passwort". Auch persönliche Informationen wie Ihren Namen, den Namen Ihres Haustiers oder wichtige Daten sollten vermieden werden.

  • Regelmäßige Aktualisierung: Ändern Sie Ihre Passwörter regelmäßig, insbesondere für Konten, die sensible Informationen wie Finanzdaten enthalten. Dadurch minimieren Sie das Risiko, dass ein altes Passwort durch einen Sicherheitsvorfall kompromittiert wird.

  • Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA): Ergänzen Sie Ihr starkes Passwort mit einer Zwei-Faktor-Authentifizierung, wenn diese verfügbar ist. Dadurch wird ein zusätzliches Sicherheitselement benötigt, um auf Ihr Konto zuzugreifen, selbst wenn Ihr Passwort kompromittiert wird.

  • Geheimhaltung: Teilen Sie Ihre Passwörter niemals mit anderen Personen und schreiben Sie sie nicht an Orten auf, die für Unbefugte zugänglich sind. Falls Sie Schwierigkeiten haben, sich komplexe Passwörter zu merken, nutzen Sie sichere Passwort-Manager, um Ihre Zugangsdaten sicher zu speichern.

Sichere Onlineshops erkennen

Es gibt verschiedene Kriterien und Merkmale, auf die man achten sollte, um die Sicherheit eines Online-Shops zu beurteilen und ein sicheres Online-Shopping zu gewährleisten. Von technischen Aspekten wie der Verschlüsselung der Website bis hin zu transparenten Geschäftspraktiken, Kontaktinformationen und Kundenbewertungen – die Unterscheidung zwischen einem sicheren und potenziell riskanten Online-Shop erfordert ein gewisses Maß an Aufmerksamkeit und Verständnis.

SSL-Verschlüsselung: Achten Sie auf das Schlosssymbol in der Adressleiste des Browsers und darauf, dass die URL mit "https://" beginnt. Dies zeigt an, dass der Datenverkehr zwischen Ihrem Browser und der Website verschlüsselt ist, was die Sicherheit Ihrer Daten während der Übertragung gewährleistet.

Vertrauenswürdiges Siegel oder Zertifikat: Seriöse Online-Shops zeigen häufig Sicherheitssiegel oder Zertifikate an, die von bekannten Sicherheitsunternehmen oder Organisationen wie VeriSign, McAfee SECURE oder Trusted Shops vergeben werden. Diese Siegel bestätigen, dass der Shop bestimmte Sicherheitsstandards erfüllt und regelmäßig überprüft wird.

Kontaktinformationen und Datenschutzerklärung: Ein sicherer Online-Shop stellt klare Kontaktinformationen bereit, einschließlich einer physischen Adresse und einer Kundendienstnummer oder E-Mail-Adresse. Außerdem sollte eine Datenschutzerklärung vorhanden sein, die erklärt, wie persönliche Informationen gesammelt, verwendet und geschützt werden.

Kundenbewertungen und Reputation: Überprüfen Sie die Kundenbewertungen und die Reputation des Shops. Plattformen wie Trustpilot, Google Bewertungen oder Erfahrungsberichte in sozialen Medien können Ihnen ein Bild von der Zuverlässigkeit und dem Kundenservice des Shops vermitteln.

Sichere Zahlungsoptionen: Seriöse Online-Shops bieten sichere Zahlungsmethoden an, die durch Verschlüsselung und zusätzliche Sicherheitsschichten geschützt sind. Vertrauenswürdige Zahlungsdienste wie PayPal oder Kreditkartenzahlungen mit einer sicheren Umgebung sind gute Anzeichen für die Sicherheit des Shops.

Aktualisierte und professionelle Website: Ein sicherer Online-Shop wirkt professionell, hat eine klare Struktur und regelmäßig aktualisierte Inhalte. Veraltete oder fehlerhafte Elemente auf der Website könnten auf mangelnde Wartung oder potenzielle Sicherheitsprobleme hinweisen.

Rückgaberecht und Garantien: Seriöse Shops haben klare Richtlinien für Rücksendungen, Umtausch und Garantien für ihre Produkte. Überprüfen Sie diese, um sicherzustellen, dass Sie im Fall von Problemen geschützt sind.

Indem Sie auf diese Merkmale achten und Ihre Aufmerksamkeit auf die Sicherheitsaspekte des Online-Shops lenken, können Sie eine informierte Entscheidung treffen und das Risiko von Betrug oder unangenehmen Erfahrungen minimieren.

Gefahren und Tipps beim Onlinekauf

Beim Online-Kauf lauern Gefahren, die es zu beachten gilt – in den kommenden Absätzen werden mögliche Gefahren erläutert und wie diese umgehen können, sowie hilfreiche Tipps, wie Sie sich vor potenziellen Risiken schützen können

Regelmäßige Überprüfung der Kontobewegungen

Behalten Sie Ihre Finanztransaktionen im Auge, indem Sie regelmäßig Ihre Kontoauszüge überprüfen. Wenn Sie verdächtige oder unbekannte Transaktionen feststellen, melden Sie diese sofort Ihrer Bank oder Ihrem Zahlungsanbieter. Je schneller Sie auf potenzielle Probleme reagieren, desto besser können Sie finanzielle Schäden minimieren.

Vorsicht bei öffentlichem WLAN

Vermeiden Sie die Nutzung öffentlicher WLAN-Netzwerke für sensible Transaktionen wie Online-Zahlungen. Diese Netzwerke sind anfälliger für Hackerangriffe, die Ihre persönlichen Daten abfangen könnten. Nutzen Sie stattdessen ein virtuelles privates Netzwerk (VPN), um eine sichere Verbindung herzustellen, wenn Sie öffentliches WLAN verwenden müssen.

Phishing-Betrug

Phishing ist eine der häufigsten Betrugsmethoden im Online-Bereich. Seien Sie misstrauisch gegenüber E-Mails oder Links, die Sie zur Eingabe Ihrer Zahlungsinformationen auffordern. Überprüfen Sie immer die Echtheit der Website und öffnen Sie keine verdächtigen Anhänge oder Links.

  • Seien Sie misstrauisch gegenüber verdächtigen Nachrichten: Öffnen Sie keine E-Mails, Nachrichten oder Links von unbekannten Absendern. Seien Sie besonders vorsichtig, wenn diese Nachrichten nach sensiblen Informationen wie Passwörtern oder Finanzdaten fragen.

  • Überprüfen Sie die Absenderadresse: Schauen Sie sich die E-Mail-Adresse des Absenders genau an. Manchmal wirken Phishing-E-Mails täuschend echt, aber die Absenderadresse kann subtil abweichen oder seltsam erscheinen.

  • Klicken Sie nicht auf verdächtige Links: Wenn Sie unsicher sind, ob eine URL sicher ist, klicken Sie nicht darauf. Sie können die Echtheit einer Website überprüfen, indem Sie die URL direkt in die Adressleiste Ihres Browsers eingeben, anstatt auf einen Link zu klicken.

  • Geben Sie keine sensiblen Informationen preis: Seriöse Unternehmen fordern normalerweise keine sensiblen Daten wie Passwörter oder Sozialversicherungsnummern über E-Mails oder Nachrichten an. Seien Sie skeptisch bei Anfragen nach derartigen Informationen.

  • Verwenden Sie Sicherheitssoftware und halten Sie sie aktuell: Aktualisieren Sie Ihre Antiviren- und Antiphishing-Software regelmäßig, um aktuelle Bedrohungen zu erkennen und zu blockieren.

  • Überprüfen Sie die Website-Sicherheit: Achten Sie auf das Schlosssymbol und "https://" in der Adressleiste, wenn Sie auf sensible Seiten zugreifen, wie zum Beispiel bei Online-Banking oder Einkäufen.

  • Schulung und Aufklärung: Informieren Sie sich regelmäßig über die neuesten Phishing-Techniken und teilen Sie dieses Wissen mit anderen, um das Bewusstsein für potenzielle Betrugsversuche zu schärfen.

  • Melden Sie verdächtige Aktivitäten: Wenn Sie eine verdächtige E-Mail oder Nachricht erhalten, melden Sie diese an den Anbieter oder die betroffene Organisation. Dadurch können sie Maßnahmen ergreifen, um andere vor ähnlichen Betrugsversuchen zu schützen.

Kauf auf Rechnung

Maximieren Sie Ihre Sicherheit beim Einkauf im Internet, indem Sie die Option des Kaufs auf Rechnung nutzen, wann immer möglich. Diese Möglichkeit bietet den Vorteil, dass Sie die Ware zuerst erhalten, in Ruhe prüfen können, ob sie Ihren Erwartungen entspricht, und erst dann die Zahlung veranlassen müssen.

Nutzung von Bankeinzug oder Lastschrift

Die Nutzung von Bankeinzug oder Lastschrift zur Bezahlung bietet eine gewisse Bequemlichkeit für Käufer: Der Rechnungsbetrag wird direkt vom Bankkonto abgebucht, sodass man sich nicht um die Zahlungsabwicklung kümmern muss. Normalerweise erfolgt die Belastung des Kontos erst beim Versand der Ware. Allerdings bedeutet dies, dass die Zahlung bereits erfolgt, bevor man das Produkt erhält. Es ist ratsam, dies nur bei Vertrauen in den Händler zu tun.

Um diese Zahlungsmethode zu nutzen, müssen alle Bankdaten, wie die IBAN, dem Händler übermittelt werden.

 

Tipp: Geben Sie niemals TAN- oder PIN-Nummern bei der Übermittlung von Bankdaten heraus. Seriöse Händler werden niemals nach diesen Daten fragen.

Vorsicht: Online-Betrüger sind auf der Suche nach Konto- und Bankdaten. Seien Sie vorsichtig bei E-Mails, die nach solchen Daten fragen. Ein seriöser Online-Shop wird niemals per E-Mail oder Telefon um erneute Angabe von Bankdaten bitten. Im Zweifelsfall kontaktieren Sie das Unternehmen direkt. Weitere Informationen zum Thema Online-Sicherheit finden Sie hier..

Bei unberechtigten Abbuchungen durch einen Online-Händler können Sie bei Ihrer Bank Widerspruch einlegen und das Geld einfach zurückbuchen lassen.

Fazit

Die Sicherheit bei Online-Zahlungen erfordert eine proaktive Herangehensweise. Indem Sie sich bewusst sind, wie Betrüger vorgehen, und Sicherheitsvorkehrungen treffen, können Sie das Risiko von Finanzbetrug minimieren. Verwenden Sie vertrauenswürdige Zahlungsplattformen, starke Passwörter, überprüfen Sie regelmäßig Ihre Kontobewegungen und seien Sie wachsam gegenüber verdächtigen Aktivitäten. Indem Sie diese Tipps befolgen, können Sie Ihre Finanzen online sicherer machen.

Mehr zum Thema

Zurück zum Blog

  • Senior Digital

    Die Rolle digitaler Netzwerke im Leben älterer ...

    Digitale Netzwerke tragen dazu bei, die soziale Isolation im Alter zu überwinden. Sie ermöglichen es älteren Menschen, mit Familie und Freunden in Kontakt zu bleiben, unabhängig von räumlichen Distanzen. Videoanrufe,...

    Digitale Netzwerke tragen dazu bei, die soziale Isolation im Alter...

  • Sicherheit, Freiheit und Fitness im Alter

    Sicherheit, Freiheit und Fitness im Alter

    Notrufsysteme sind der Schutzengel älterer Menschen und tragen maßgeblich zur Sicherheit im Alltag bei. Die Kombination aus schneller Hilfe im Notfall, der Bewahrung der Unabhängigkeit und der Förderung der Fitness...

    Notrufsysteme sind der Schutzengel älterer Menschen und tragen maßgeblich zur...

  • Notfallvorsorge und Notfallpläne: Ab wann ist ein Notrufsystem sinnvoll?

    Notfallvorsorge und Notfallpläne: Ab wann ist e...

    Notfallvorsorge ist ein entscheidender Aspekt des täglichen Lebens, der oft vernachlässigt wird, bis es zu spät ist. Ältere Menschen sind besonders anfällig für Unfälle und gesundheitliche Probleme, die schnelle und...

    Notfallvorsorge ist ein entscheidender Aspekt des täglichen Lebens, der oft...

1 von 3